Logo des MPE


Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik


- Ingenieurbereich Mechanik -


 

 

  Verweis: Sie sind hier:MPE  Verweis auf aktuelle SeiteIngenieurbereich Mechanik  

Ingenieurbereich Mechanik

Mechanische
Entwicklung /
Konstruktion

Zentrale
Werkstatt

 
Ausbildung
 
Testlabor




Minerva

 

Ingenieurbereich Mechanik


Ansprechpartner: J. Schubert

In enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern und Projektgruppen, der Elektronik und Softwareabteilung und auch der Luft- und Raumfahrtindustrie werden seit über 40 Jahren komplexe, boden- und weltraumgestützte Instrumente für die experimentelle Astrophysik entwickelt, konstruiert, zum großen Teil gefertigt, getestet und in Betrieb genommen.

Mechanische Entwicklung / Konstruktion

Ansprechpartner: J. Schubert

Hier wird die mechanische und thermische Auslegung von astronomischen Instrumenten vor dem Bau berechnet. Oft kann der Betrieb eines Instruments vor dem Bau im Rechner simuliert werden.

Foto des Instruments PACS

Zentrale Werkstatt

Ansprechpartner: S. Czempiel

In der feinmechanischen Werkstatt, an die das Kunststofflabor, die Schlosserei und die Schreinerei angeschlossen sind, werden an konventionellen und CNC-Maschinen anspruchsvolle Einzelteile gefertigt.

CAD/CAM-Umsetzungsprogramme ermöglichen hier eine Fünfachs-Semultanbearbeitung komplexer Werkstücke auf unseren modernen Bearbeitungszentren.

Ein weiterer Aufgabenbereich der mechanischen Werkstatt und des Kunststofflabors ist die Montage und Integration der wissenschaftlichen Geräte am Institut, sowie bei externen Partnern.

Foto von Integrationsarbeiten im Reinraum

Ausbildung

Ansprechpartner: R. Mayr

In unserer Ausbildungswerkstatt werden Industriemechanikerinnen / Industriemechaniker, mit sp├Ąterem Einsatzgebiet Feingerätebau sehr erfolgreich ausgebildet. Die Auszubildenden kommen neben der Lehrwerkstatt auch in der Feinmechanischen Werkstatt, im Kunststofflabor und im Reinraum zum Einsatz.

Wir bieten auch Plätze zur Durchführung von Schülerpraktika und Praktika für Studenten an.

Foto von der Ausbildung an der Drehmaschine

Testlabor

Ansprechpartner: K. Dittrich

Im Testlabor des Instituts können die im Haus entwickelten und gefertigten Teile, Baugruppen, Experimente, Spektrometer, Teleskope etc. auf Vibration, thermische Belastungen und unter Thermal-Vakuumbedingungen getestet werden.

Dabei sollen die in der Realität auftretenden Belastungen, wie z.B. während eines Raketenstarts, während des Betriebs im Orbit, beim Einsatz an einem erdgebundenen Teleskop, oder beim Transport simuliert werden.

Die Prüflinge befinden sich während der Tests unter bestmöglicher Kontrolle durch entsprechende Sensorik, Regel- bzw. Datenerfassungssysteme und Safety - Einrichtungen an den Testanlagen.

Foto von PACS auf der Vibrationstestanlage

Verweis auf den Seitenanfang Seitenanfang


Letzte Änderung: 07.08.2012 durch Verweis auf folgenden Link R. Mayr-Ihbe
Ansprechpartner: Verweis auf folgenden Link J. Schubert

Pfeil zum Seitenanfang

© Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik